Projekt-Management | Methodik | Webinar

7. September 2022 | Webinar #3:
Projektinitialisierung

Im Webinar #3 gehen wir darauf ein, wie ein Projekt in PQFORCE überhaupt eröffnet wird. Wann "beginnt" ein Projekt eigentlich? Mit einer Idee? Oder einem Kundenauftrag? Wir gehen hier insbesondere auch auf den Projekt-Lebenszyklus ein, weil die Projektinitialisierung ein wichtiger Bestandteil davon ist. Auch sprechen wir über den Project Charter (Projektsteckbrief) und zeigen, was für Konfigurationsmöglichkeiten PQFORCE hierzu anbietet.

Ein Projekt beginnt oft mit einer Idee, aber nicht immer. Je nach Kontext kann ein Projekt auch mit einer Offertanfrage oder mit einer Bestellung des Kunden beginnen – z.B. dann, wenn es sich bei der Organisation um eine Firma handelt, welche Kundenaufträge als Projekte abwickelt. Wenn es hingegen um interne Projekte geht, werden diese wohl eher in Form von Ideen aus dem internen KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) generiert. Hierzu haben wir übrigens bereits einmal diesen Blog-Artikel geschrieben.

In diesem Webinar #3 gehen wir zuerst auf den Projekt-Lebenzyklus ein. Wir haben in Webinar #1 schon darüber gesprochen und zeigen hier vor allem den Zusammenhang mit der Projektansicht "Details". Auf dieser Ansicht kann nicht bloss der Zustand des Projekts über den Lebenszyklus gesteuert werden, sondern es können auch verschiedene Felder (Properties) konfiguriert werden. Solche Felder haben jeweils einen Typ (Text, Zahl, Datum etc.) und können zu Gruppen zusammengefasst werden. Solche Feldgruppen können auch als Formulare bezeichnet werden und können abhängig vom Projektzustand eingeblendet werden. Dadurch ist es möglich, dass z.B. während der Initialisierungsphase des Projektes gewisse Formulare eingeblendet werden, die vom Initiator auszufüllen sind. Solche Formulare verschwinden dann in einem späteren Stadium im Lebenszyklus wieder oder sind zwar sichtbar aber nicht mehr bearbeitbar. Wir zeigen anhand von Beispielen die Konfigurationsmöglichkeiten von PQFORCE auf.

Wir sprechen auch darüber, wie Ressourcen über die Zuweisung auf das Projekt in einer bestimmten Rolle (Projektbeziehungen) Zugriff auf das Projekt bzw. Teile davon erhalten. So kann z.B. ein Projektinitiator ein Projekt als Idee eröffnen, seine Idee auf einem Formular erfassen und dann zur Prüfung einreichen. Ein Portfoliomanager prüft die eingegangenen Ideen und koordiniert den weiteren Umgang damit. Wir verweisen an dieser Stelle nochmals auf den oben bereits verlinkten Blog-Artikel "Wie ein Projekt entsteht: Von der Idee zum Vorhabenssteckbrief". Ein besonderer Aspekt während der Initialisierungsphase ist die Projektklassifizierung oder -einstufung. Hierzu stellt PQFORCE konfigurierbare Einstufungsdiagramme bereit. So können beispielsweise die Wichtigkeit oder Dringlichkeit des Projekts mit verschiedenen Attributen bewertet werden. Eine gewichtete Summe ergibt dann automatisch die Einstufung. Solche Klassifizierungen dienen der Vergleichbarkeit der Projekte bzw. Ideen. So können die "guten" Ideen aufgrund ihrer Einstufung auch zu Projekten weiterentwickelt und die "weniger guten" verworfen werden. Wir zeigen auch hier die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten auf.

Dieses Webinar geht auf alle diese erwähnten Aspekte und Begriffe ein und zeigt auf, wie diese in PQFORCE verwendet und angewendet werden.

Über den Autor


Managing Director INTRASOFT AG

Dr. Daniel Hösli ist Managing Director und Lead Consultant bei der INTRASOFT AG, deren SaaS-Lösung PQFORCE die führende Plattform für agile, projekt-orientierte Unternehmensführung ist. Er ist seit 15 Jahren täglich mit dem Aufbau von Projektmanagementsystemen in beratender und projektleitender Funktion tätig - organisatorisch wie technisch - und hat so die Erfahrung aus unzähligen Kontakten und Aufgabenstellungen aus den unterschiedlichsten Unternehmungen und verschiedenen Managementebenen.

Nicht verpassen

Mit PQFORCE Insights bekommen Sie unsere neuesten Nachrichten, Best Practices, Tipps und Angebote direkt in Ihre Mailbox geliefert.
Wir werden Ihnen nur relevante, spamfreie E-Mails senden.
Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.
Jetzt ausprobieren

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung des Angebots sowie zum Zweck der Nutzungsanalyse zu.Datenschutzerklärung